Rund ums Bad

Alles rund ums Bad... | Haarseife | Olivenseife aus Aleppo - Syrien |

   

Alles rund ums Bad...

von Deos, Seifen & Seifenschalen über Waschhandschuhe, Seifensäckchen & Peelingkissen,

von Kosmetiktäschchen & Kulturbeuteln über Massageöle, -kugeln sowie Hamam- und Duschtüchern

bis hin zu wunderbaren Wäschekörben...

wir haben so viele tolle Produkte mit so vielen engagierten Projekten dahinter -

kommen Sie gerne vorbei, wir informieren Sie gerne!

 

Foto Copyright: Fairkauf München

 
 
   

Haarseife

Ausgezeichnete News:
Unser langjähriger Bestseller, die Sementes Haarseife vom Regenwaldladen hat bei Öko-Test ein "SEHR GUT" erhalten (Heft 01/2022) und das nur zurecht:
Die Haarseife wird aus reinen Naturölen gefertigt, die mit Ausnahme von Rizinusöl alle nachhaltig aus wild im Regenwald gesammelten Samen gepresst werden. Somit ist sie ein reines Naturprodukt, gänzlich frei von künstlich-chemischen Bestandteilen.
Außerdem ist sie palmöl- und plastikfrei und wird in reiner Handarbeit hergestellt. Sie stammt aus einer kleinen Seifenmanufaktur in Porto Velho in Brasilien und wird auch dort verpackt. So verbleibt die Wertschöpfung zu 100% vor Ort.

Und um das nicht zu vergessen: Aufgrund der qualitativ hochwertigen Inhaltsstoffe werden die Haare nicht strohig und selbst die üppigste Lockentracht wird gebändigt - eine Wohltat für 's Haar & die Kopfhaut - Sie sollten sie ausprobieren :)
Aus der gleichen 'Sementes"-Reihe gibt es übrigens ganz neu im Sortiment einen festen Conditioner sowie, wie gehabt:
Die Gesichtspflege-Seife, Peeling-Seife, Rasier-Seife oder für empfindliche, strapazierte Haut die Drachenblut-Seife.

 
 
   
  

Olivenseife aus Aleppo - Syrien

Wieder lieferbar ist die Seife aus Aleppo - trotz verheerender Umstände.

Der Fairhandelslieferant Fairkauf dazu:
"In der Vergangenheit hatten wir mitgeteilt, dass eine Aleppo-Seifen-Produktion in Aleppo nicht möglich ist, da sich die Seifenhersteller mit ihren Familie außerhalb von Aleppo in Sicherheit gebracht haben. Eine Familie ist sogar nach Frankreich geflüchtet.
Nun hat es eine Seifenmanufaktur geschafft, die Produktion wieder aufzunehmen, d.h. auch an die Rohstoffe Olivenöl und Lorbeeröl zu kommen. Aus Medienberichten ist zu entnehmen, dass einige Syrer v.a. aus der Mittelschicht versuchen, ihre Häuser, Werkstätten etc. wieder aufzubauen. Die wieder aufgenommene Seifenproduktion ist auch als Versuch zu sehen, zum Alltag zurückzukehren, soweit man von Alltag in einem zerstörtem Syrien, das sich immer noch im Kriegszustand befindet, sprechen kann."