Bildungsarbeit im Weltladen Herdern

„Hinter jedem Produkt steckt eine Geschichte“ | Online-Spiel zum Lebenszyklus von Handys | Handbuch für Lehrkräfte | KONSUMKRITISCHE STADTFÜHRUNG MIT KAUFRAUSCH |

   

UNTERRICHT IM WELTLADEN

Neben dem Verkauf fair gehandelter Produkte und politischen Kampagnen gehört auch die Bildungsarbeit zu den wichtigsten Aufgaben eines Weltladens.
Für die Bereiche Globales Lernen und Bildung für Nachhaltige Entwicklung ermöglicht der Weltladen als Lernort ein vielfältiges, authentisches Lernen für verschiedene Altersgruppen.

Sie möchten den Fairen Handel, Aspekte des Globalen Lernens oder Themen wie Konsum und Welthandel mit Schulklassen oder Jugendgruppen erarbeiten? Dann wenden Sie sich gerne an uns und vereinbaren einen Termin.

Sabine Bobenhausen und Stefanie Osten: info@weltladen-herdern.de

 
   
  

„Hinter jedem Produkt steckt eine Geschichte“

Der Weltladen bietet als Lernort für Kinder und Jugendliche konkrete Anknüpfungspunkte und Handlungsmöglichkeiten.

"Noch bevor du diesen Morgen dein Frühstück beendet hast, bist du auf mehr als die halbe Welt angewiesen" – sprach schon Martin Luther King. Woher kommen also unsere Produkte? Auf was müssten wir verzichten, wenn wir nur regionale Produkte einkaufen möchten? Was ist Recycling? Wer macht die Fußbälle? Was bedeutet Handel auf Augenhöhe? Welche Kriterien zeichnen den Fairen Handel aus? ......... 

Über die fair gehandelten Produkte vermitteln wir spannende Einblicke in die Lebenswelten von Menschen aus den Ländern des Globalen Süden. Globale, gesellschaftliche und politische Themen können dabei unterschiedlich gewichtet und direkt erfahrbar gemacht werden.

 
 
   

Online-Spiel zum Lebenszyklus von Handys

Germanwatch und der Solidaritätsdienst International e.V. haben ein Online-Spiel zum Lebenszyklus von Handys veröffentlicht. Im Rahmen des Spiels "Handy-Crash" lernen Jugendliche auf spielerische Weise, welche Rohstoffe in einem Smartphone verarbeitet werden, unter welchen Bedingungen es produziert wird und welche Probleme beim Arbeits- und Umweltschutz in der Produktion und beim Rohstoffabbau bestehen.

Infos werden vorab und während des Spiels vermittelt - zu finden unter:

www.handycrash.org/

 
 
   

Handbuch für Lehrkräfte

Ein toll aufbereitetes Handbuch für Lehrkräfte hat das INKOTA-Netzwerk veröffentlicht. Es enthält drei thematisch miteinander verbundene Workshops zu den Themen:

- Ressourcenverbrauch & Sozialstandards der Handyproduktion

- Lebensmittelverschwendung und

- das Konzept des ökologischen Fußabdrucks

-> kostenloser Download unter: https://webshop.inkota.de/produkt/didaktisches-material-download/think-globally-act-locally

Für jüngere Kinder gibt es einen Comic über die die Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen "Für eine bessere Welt"

-> kostenloser Download unter: https://webshop.inkota.de/produkt/didaktisches-material-download/fuer-eine-bessere-welt

 
 
   

Hier noch eine kleine, aber feine Parabel

Ein Kind wollte mit seinem Vater spielen. Da der Vater weder Zeit noch Lust zum Spielen hatte, kam ihm eine Idee, um das Kind zu beschäftigen. In einer Zeitung fand er eine detailreiche Abbildung der Erde. Er riss das Blatt mit der Weltkugel heraus und zerschnitt es in viele kleine Einzelteile. Das Kind, das puzzeln liebte, machte sich sofort ans Werk und der Vater zog sich zufrieden zurück. Aber schon nach kurzer Zeit kam das Kind mit dem vollständigen Welt-Bild wieder. Der Vater war verblüfft und wollte wissen, wie es möglich war, in so kurzer Zeit die Einzelteile zu ordnen.
„Das war ganz einfach“, antwortete das Kind stolz. „Auf der Rückseite des Blattes war ein Mensch abgebildet. Damit habe ich begonnen. Als der Mensch in Ordnung war, war es auch die Welt.“


(Autor unbekannt)

 
 
   

KONSUMKRITISCHE STADTFÜHRUNG MIT KAUFRAUSCH

Der Verein Kaufrausch bietet insbesondere für Jugendliche und Erwachsene konsumkritische Stadtführungen durch Freiburg an:

Eine Weltreise durch die Innenstadt

"Wir begleiten euch auf den internationalen Spuren alltäglicher Waren durch die Freiburger Innenstadt.

An verschiedenen Stationen betrachten wir beispielhaft Produkte wie Jeans, Smartphones oder Schokolade. Dabei entdecken wir mit euch an anschaulichen Beispielen, Geschichten und Rätseln die Zusammenhänge zwischen unserem Konsum und den Problematiken der globalisierten Welt.

 Freiburg mal anders

Freiburg ist voller Orte, die kreative Handlungsmöglichkeiten für ein nachhaltigeres Leben bieten. Lernt einige davon auf unseren Stadtrundgängen kennen und lasst euch für den Alltag inspirieren!"


Aktuelle Termine:

Öffentliche Rundgänge

Jeden letzten Samstag im Monat um 15 Uhr vor dem Stadttheater Freiburg, ganz unkompliziert ohne Anmeldung und spontan!

 

Mehr Infos auf: www.kaufrausch-freiburg.de